Werkzeug auf Werkbank

Werkzeug Grundausstattung – Ratgeber für Heimwerker

Eine gut sortierte Werkzeug Grundausstattung sollte in keinem Haushalt fehlen. Um Reparaturen und Renovierungen auch zu Hause optimal zu erledigen, ist es hilfreich, schnell das passende Werkzeug zur Hand zu haben. Auch der Hobby-Heimwerker ist mit robustem und qualitativ hochwertigem Werkzeug gut beraten. Was alles zu einer guten Werkzeug Grundausstattung gehört, ist in diesem Beitrag zu erfahren.

Was gehört in eine Werkzeugkiste?

Eine gute Werkzeug Grundausstattung ist darauf abgestimmt, dass die gängigen Arbeiten, die regelmäßig im Haus anfallen können, zu erledigen sind. Zu den häufig anfallenden Arbeiten gehören verstopfte Abflussrohre zu reparieren, Lampen aufzuhängen, die Möbelmontage, das Anbringen von Wandschränken oder Tapezier- und Malerarbeiten. Nimmt man diese Arbeiten genauer unter die Lupe, ist zu erkennen, dass dafür Handwerkzeuge aus verschiedenen Kategorien nötig sind.

Die Rohrzange zählt zum Sanitär-Werkzeug. Um die Lampe sicher anzubringen, sind isolierte Elektrozange, Kabelschere und Schraubendreher ebenso nötig wie ein Spannungsprüfer. Wer je eine Kommode mit dem vom Hersteller beigefügten Werkzeug zusammengeschraubt hat, weiß ein solides Winkelschlüssel-Set zu schätzen. Ein Akku-Schlagbohrschrauber ist für das Anbringen von Bauteilen an Wänden und Decken ebenso ein guter Helfer wie für die Möbelmontage. Für Maler- und Tapezierarbeiten gehören Spachtel, Pinsel und Quast zur Grundausrüstung. Zu guter Letzt sind Messwerkzeuge für präzise Arbeitsergebnisse unerlässlich.

Das Heimwerker Werkzeug-Basis-Set – Bosch hilft (Video)

Eine Checkliste, über die wichtigsten Werkzeuge die für eine gute Grundausstattung empfehlenswert sind, ist nachstehend zu finden.

Checkliste für die Werkzeug Grundausstattung

(Alles zu finden bei Toolineo)

Problemlöser und Helfer

In einen gut sortierten Werkzeugkasten gehört neben Handwerkzeug auch eine Grundausstattung an praktischen Hilfsmitteln. Diese Hilfsmittel sind zum Markieren, Fixieren, zur Schmierung, Beleuchtung oder Reinigung nötig:

  • Markierung, Bleistift
  • Teflonband, Schnur & Kabel
  • Kabelbinder
  • Klebstoffe
  • Schmierstoffe
  • Taschenlampe
  • Tuch / Lappen

Schutzausrüstung

Die persönliche Sicherheit ist auch bei Heimwerkern erstes Gebot. Das Tragen von persönlicher Schutzausrüstung ist bei vielen Arbeiten notwendig. Bei Säge- und Schleifarbeiten sollte eine Schutzbrille und Gehörschutz getragen werden. Eine Atemschutzmaske ist grundsätzlich bei staubigen Arbeiten oder bei der Verwendung von Farben, Lacken, Lösemittel und Beize erforderlich. Auf Schutzhandschuhe sollte beim Umgang mit scharfen Werkzeugen wie beispielsweise dem Cuttermesser als auch beim Einsatz von Chemikalien ebenfalls nicht verzichtet werden. Schnittschutzhandschuhe oder Chemikalienschutzhandschuhe schützen die Hände und ermöglichen trotzdem die erforderliche Griffsicherheit.

Spezielle Werkzeuge

Einige Werkzeuge werden nicht in jedem Werkzeugkoffer benötigt, sind aber für viele Aufgaben unentbehrlich. Hier entscheidet die individuelle Überlegung, ob dieses Werkzeug Platz in der Ausstattung findet.

Ein gefüllter oder individueller Werkzeugkoffer

Werkzeug Grundausstattung im Werkzeugkasten

Wenn noch kein Werkzeug vorhanden ist und die Anforderungen an das Werkzeug recht allgemein sind, dann kann der Griff zum bestückten Werkzeugkoffer lohnen. Die meisten bestückten Werkzeugkästen enthalten eine optimale Werkzeug Grundausstattung für eine Vielzahl von Anwendungen. Darüber hinaus gibt es aber auch branchenspezifische Werkzeugsets, die Spezialwerkzeug für den Holz-, Sanitär-, Elektro- oder KFZ-Bereich beinhalten.

Soll aber bereits vorhandenes Werkzeug weiter Verwendung finden oder ein Werkzeugsatz auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt werden, dann kann sich eine Zusammenstellung aus einzelnen Komponenten anbieten.

Werkzeugkoffer bestücktWerkzeugkoffer leer
- Ordnung
- Sicher und passend verstautes Werkzeug
- Umfassendes Sortiment

- Individuell anzupassen
- Ausreichend Platz für weiteres Werkzeug

Werkzeug richtig aufbewahren

Die Kriterien, die man bei der Werkzeugaufbewahrung beachten sollte, sind neben Stauraum, Mobilität, Stabilität & Gewicht auch der Schließmechanismus. Der Markt bietet eine große Auswahl an Produkten für die Werkzeugaufbewahrung. Wer sein Werkzeug nur gelegentlich braucht, ist mit dem Klassiker, dem Werkzeugkasten aus Blech, gut beraten. Dieser bietet eine Menge Stauraum, ist übersichtlich, robust, mobil einsetzbar und platzsparend aufzubewahren.

Werkzeug Rucksack schwarzDer Werkzeugkoffer ist sehr gut für Heimwerker geeignet, die das Werkzeug häufig an unterschiedlichen Einsatzorten benötigen. Ein Trolley ist für den mobilen Einsatz empfehlenswert, insbesondere wenn mehr Werkzeug benötigt wird, ist dieses komfortabel und rückenschonend zu transportieren. Der Rucksack und die Werkzeugtasche sind leicht und mobil und somit ideale Begleiter für unterwegs. Soll die Werkzeug Grundausstattung stationär verfügbar bleiben, ist ein Werkstattwagen, Schrank oder eine Werkzeugwand empfehlenswert. Für den schnellen Zugriff auf das Werkzeug während der Arbeit sind Werkzeuggürtel praktisch.

Letztendlich ist die Aufbewahrung nach den individuellen Bedürfnissen auszuwählen. Zur Wahl stehen einige praktische Aufbewahrungsmöglichkeiten:

  • Werkzeugkiste oder Kasten
  • Werkzeugkoffer
  • Box
  • Trolley
  • Werkzeugtasche
  • Rucksack
  • Werkzeug-Gürtel
  • Wagen
  • Schrank
  • Wand

Damit man langfristig gut mit dem Werkzeug arbeiten kann, ist die Pflege der Werkzeuge nicht zu vernachlässigen. Schmutziges Werkzeug sollte nach der Benutzung gereinigt werden. Defektes oder nicht einwandfrei funktionierendes Werkzeug gehört ausgetauscht, um das Verletzungsrisiko zu mindern. Wer eine gute Werkzeug Grundausstattung in der Heimwerkstatt hat und diese pflegt, kann mit Elan viele Arbeiten im und rund ums Haus erfolgreich selbst anpacken.

Toolineo empfiehlt