Starkes Wachstum im Toolineo Online-Geschäft

Mit Toolineo betreibt das E/D/E einen E-Commerce-Marktplatz für Mitglieder, der sich an Handwerker, Industriekunden und Privatkunden, die Freude und Bedarf an Profiwerkzeug haben, richtet. Rund 420.000 Artikel mit weiter steigender Tendenz bietet unsere Online-Plattform derzeit an. Davon sind 80.000 Produkte im eLC Lager in Wuppertal gelistet und weitere 340.000 bei angeschlossenen Händlern und Lieferanten.

„Unser wesentlicher Vorteil ist die breite und zuverlässige Warenversorgung durch das E/D/E und unsere angeschlossenen Partner,“ sagt Hendrik Sassmann, Geschäftsführer von Toolineo. „Daher heißen wir jeden Händler mit eigenem Lager willkommen, sich jetzt bei Toolineo aufzuschalten. Lieferanten haben die Möglichkeit, sich mit uns über gängige Systeme wie Commerce Connector oder loadbee zu vernetzen. Somit können die nächsten Artikel auf dem Toolineo Online-Marktplatz aus dem Lager unserer Partner kommen.“

Wachstum im ersten Quartal 

In den ersten Monaten dieses Jahres konnten wir ein starkes Umsatzwachstum erzielen, im Januar, Februar und März 2020 deutlich über 100 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Aktuell gehen mehr als 500 Bestellungen am Tag ein, Tendenz weiter steigend.

Sassmann führt Teile des derzeitigen Wachstums auf Effekte aus der Corona-Krise zurück: „Die Hälfte des Wachstums fällt dabei auf Corona-relevante Produkte wie Arbeitsschutzmasken und Schutzkleidung, die andere Hälfte auf unser weiteres Fachhandelsortiment. Die Stärke unseres Geschäftsmodells liegt ganz klar im Verbund. Durch die Bündelung unserer Sortimentsbestände konnten wir aktuell nachgefragte Produkte deutlich länger anbieten als der Wettbewerb.“

Das E/D/E hält seit Jahren daran fest, den Ausbau des Online-Kanals als zusätzliche Vertriebsform für seine Mitglieder voranzutreiben und den Partnern damit einen Vertriebskanal neben dem stationären Geschäft zur Verfügung zu stellen. Das Betreiben eines Marktplatzes für seine Mitglieder sieht das E/D/E als eine Verbundaufgabe an. In der aktuellen Situation werden der Wert und die Notwendigkeit dieses Vertriebskanals zweifelsfrei deutlich.

Nutzerfreundlichkeit und eine hohe Warenverfügbarkeit zeichnen Toolineo aus

Eine einfache Bestellmöglichkeit und hohe Warenverfügbarkeit machen das Einkaufen bei Toolineo für die Kunden attraktiv. „Wir gehen davon aus, dass E-Commerce auch in den kommenden Wochen weitere Marktanteile gewinnen wird, auch und gerade im PVH“, sagt Sassmann. „Durch das positive Einkaufserlebnis gehen wir davon aus, dass die Kunden erneut kaufen, auch nach der Corona-Krise.

Wir laden alle E/D/E Händler ein, sich auf unsere Plattform aufzuschalten, damit wir gemeinsam den Big Playern der E-Commerce-Landschaft etwas entgegenzusetzen haben. So haben wir die Möglichkeit, Umsatzanteile zu erhalten, die ansonsten dem PVH verloren gehen, und die Chance, neue Kundengruppen hinzuzugewinnen. Aus Sicht unserer Lieferanten bietet Toolineo ebenfalls deutliche Vorteile, da durch diesen Vertriebskanal der mittelständische PVH gestärkt wird und die Marken und Sortimente dieser Hersteller außerhalb der großen Plattformen präsent sind.“

Einen wichtigen Beitrag zum positiven Nutzererlebnis der Kunden auf Toolineo tragen die beiden Dienste Commerce Connector und loadbee bei. Beide Systeme sorgen dafür, dass Toolineo zunehmend innerhalb des Ökosystems „Hersteller – Mitglied/Toolineo – Kunde“ vernetzt ist. Der Commerce Connector blendet beispielsweise einen Verweis auf Toolineo auf den jeweiligen Produktseiten des Herstellers ein und führt den Kunden so direkt zum Online-Marktplatz.

Dass der Marktplatz bei den Kunden gut ankommt, zeigen auch die Bewertungen durch Trusted Shops. Seit zwei Jahren ist Toolineo an das System angebunden, das Kunden nach ihrer Bestellung über ihr Einkaufserlebnis befragt. Mit einer stabilen Bewertung von 4,8 von 5 Punkten bewerten die Kunden Toolineo als besonders positiv.