Mit Messtechnik hoch hinaus und sicher in der Spur

Elektrischer Strom ist eine Energieressource, die nahezu sämtliche Geräte am Laufen hält. Aber was ist, wenn der Strom mal nicht fließt? Dann kommen Multimeter, Stromzangen und weitere Mess- und Prüfgeräte zum Einsatz. Und hier lässt das Unternehmen „Benning“ aus Bocholt die Muskeln spielen und kann diese Stärken auch ausspielen, denn Design und Ausführung orientieren sich bei Benning immer an den Anforderungen der Profis.


Die Entwicklung der Messgeräte lässt sich an der Firmengeschichte hervorragend ablesen.

Benning – ein kurzes Portrait

1938 – Das Unternehmen wird gegründet. Ein Fachbetrieb für elektrische Anlagen und der Aufbau einer Reparaturwerkstatt für elektrische Maschinen bedeuteten den Startschuss für eine Erfolgsgeschichte, die bis heute andauert.

1948 – die Entwicklung und Fertigung der bekannten Prüfgeräte DUSPOL® und DUTEST®, die im Laufe der Jahre zu einer umfangreichen Prüf-und Messgerätefamilie ausgebaut wurden und bei Fachleuten auf der ganzen Welt als sichere Qualitätsprodukte geschätzt werden, nimmt ihren Anfang.

1954 – Ladegeräte für batterieelektrische Fahrzeuge werden gefertigt. Dieser Produktbereich konnte durch innovative Produktentwicklungen erfolgreich den ständig veränderten Anforderungen der Märkte folgen und heute ist das Unternehmen BENNING einer der führenden Hersteller für Fahrzeugladesysteme in Europa.

1964 – Die Entwicklung und Fertigung von Stromversorgungen beginnt und stellt ein neues Kapitel der Unternehmensgeschichte dar. Der zunehmende Einsatz von elektronischen Baugruppen in Anlagen und Geräten zur Automatisierung, Energieerzeugung- und Verteilung sowie für die Telekommunikation, Daten- und Medizintechnik führte zu einem steigenden Bedarf von Netzgeräten und batteriegestützten Ersatzstromversorgungen.

2007 – Die Entwicklung von modularen USV-Anlagen für die Bereiche Industrie, Telekom, Data und IT nimmt ihren Lauf.

2012 – Die Fertigung von Lithium-Ionen- Energiesystemen für die Intralogistik beginnt. BENNING LIONIC® Energiesysteme in Lithium-Eisenphosphat Technik werden seit einigen Jahren in verschiedenen Bereichen der Intralogistic für den Antrieb batterieelektrischer Fahrzeuge eingesetzt.

2018 – Mit der Baureihe BELATRON modular stellt BENNING den Ausrüstern und Betreibern von EV-Ladestationen Hochleistungs-Lade module und -systeme zur Verfügung, welche exakt auf die Anforderungen des Schnellladebetriebs abgestimmt sind. Die Systeme verbinden höchste Betriebssicherheit, maximale Energieeffizienz und optimal nutzbaren „User Space“.


Qualität für Industrie, Handwerk und Service

Innovative Entwicklungen und eine gleichbleibende Fertigungsqualität haben die BENNING Produkte international bekannt gemacht. Design und Ausführung orientieren sich an den Anforderungen professioneller Anwender.

Spannungsprüfer DUSPOL digital

Spannungs-, Durchgangs- und Drehfeldrichtungsprüfer
Das Gerätesortiment DUSPOL® und DUTEST® ist für die Spannungs-, Phasen-, Polaritäts-, Drehfeldrichtungs-, Durchgangs- und Halbleiterprüfung vorgesehen.

Digitales Stromzangen-Multimeter CM 2

Digital-Multimeter und Digital-Stromzangen
Das Gerätesortiment bietet für alle Anforderungen und Einsatzzwecke eine optimale Lösung. Gefertigt werden Geräte sowohl mit herkömmlicher, mittelwertbildenden Messmethode (RMS) als auch mit dem Echteffektivwert-Messverfahren (TRUE RMS) bis hin zur höchsten Messkategorie CAT IV.

Zu einem ausführlichen und interessanten Interview zum Thema „Digital-Stromzangenmultimeter“ auf der Internetseite des Unternehmens geht es hier.

Sicherheitsgeräte
Die Installationsprüfgeräte BENNING IT 101 / IT 105 / IT 115 / IT 130 dienen zur Sicherheitsprüfung von elektrischen Anlagen gemäß der Norm DIN VDE 0100 / 0105 und der internationalen Norm IEC 60364. Mit den Gerätetetestern BENNING ST 710 / ST 725 / ST 750 A / ST 755 / ST 760 lassen sich die Sicherheits- und Wiederholungsprüfungen an elektrischen Geräten gemäß der Normen DIN VDE 0701-0702, DIN EN 62353 (VDE 0751-1), DIN EN 60974-4 (VDE 0544-4) und DGUV Vorschrift 3 sicher und zeitsparend durchführen.

Messgeräte für den Bereich Photovoltaik
BENNING bietet eine Reihe von Messgeräten zur Inbetriebnahme- und Wiederholungsprüfung von netzgekoppelten PV-Systemen gemäß DIN EN 62446 (VDE 0126-23) und DIN EN 61829 (VDE 0126-24) (BENNING PV 1-1, BENNING PV 2, BENNING PV 3, BENNING SUN 2).


Technik und Infrastruktur für Raketen und Hochgeschwindigkeitszüge

Das Unternehmen Benning ist auch daran beteiligt, wenn Raketen ins All fliegen und Hochgeschwindigkeitszüge durch die Landschaft fegen und Passagiere schnell ans Ziel bringen. Benning arbeitet dabei indirekt mit der Europäischen Weltraumorganisation ESA zusammen, beliefert aber auch Eiffage Rail Express mit Stromversorgungssystemen und Batterien für die neue Hochgeschwindigkeitsbahntrasse zwischen Le Mans und Rennes.

Ariane 5

Im Bereich der Raketentechnik ist Benning Partner von CLEMESSY SA, einem Tochterunternehmen der Eiffage Group. Diese wurde 2009 im Rahmen der Planungen für die Nachfolge-Generation der Ariane 5 mit allen Infrastrukturarbeiten beauftragt.

„Da während eines Raketenstarts alle Prozesse wie z. B. die Raketenzündung, das Öffnen von Ventilen oder der Betrieb verschiedener Messinstrumente kontinuierlich mit Strom versorgt werden müssen, ist eine maximal zuverlässige Stromversorgung unverzichtbar. Ein Ausfall der automatischen Steuerungen in der Elektrizitätszentrale oder in den Umspannstationen könnte zum Stromausfall oder zu einer Netzstörung führen, die einen sicheren Raketenstart verhindern. Um dieses Worst-Case-Szenario zu vermeiden und einen erfahrenen wie auch zuverlässigen Partner an der Seite zur haben, entschied sich CLEMESSY SA für eine Kooperation mit dem Unternehmen BENNING“, heißt es dazu auf der Internetseite von Benning.

BENNING belieferte im Jahre 2014 Eiffage Rail Express mit Stromversorgungssystemen und Batterien für die neue Hochgeschwindigkeitsbahntrasse zwischen Le Mans und Rennes.

Die Abstimmungs- und Verhandlungsphase begann im März 2016 – den Auftrag erhielt BENNING im Oktober 2017. Entscheidend dafür war insbesondere das hohe Maß an Ingenieursleistungen im Rahmen der Angebotsentwicklung – ebenso wie die hohe Zuverlässigkeit und Qualität, durch welche sich die modularen Industriegleichrichter der Baureihe TEBECHOP 3000 HDI auszeichnen. Sowohl das System für die elektrische Zentralstation als auch für das Umspannwerk basieren auf diesem Modelltyp.

Bereits seit mehreren Jahren verbindet die Unternehmen BENNING und Eiffage, dem Mutterkonzern von CLEMESSY SA, eine sehr gute Geschäftsbeziehung. So belieferte BENNING beispielsweise im Jahre 2014 Eiffage Rail Express mit Stromversorgungssystemen und Batterien für die neue Hochgeschwindigkeitsbahntrasse zwischen Le Mans und Rennes. Eine erfolgreiche Zusammenarbeit, die nun im Rahmen des „Ariane 6“ Projektes fortgesetzt wird.


Toolineo empfiehlt