Wasserdichter Stromverteiler

Elektrische Geräte sicher einsetzen – die Bedeutung der IP-Schutzarten

Bei dem Einsatz von elektrischen Geräten und Betriebsmitteln ist es wichtig, dass die Sicherheit für Mensch und Technik gewährleistet ist. Eine Absicherung der Spannung führenden Teile vor Berührung, Fremdkörpern und Flüssigkeiten geschieht meist durch ein Gehäuse. Mechanische Belastungen und Wassereinfluss können die technischen Geräte funktionsunfähig machen und damit die Sicherheit des Anwenders gefährden. Durch das direkte Berühren oder das Eindringen von Staub, Fremdkörpern oder Flüssigkeiten können empfindliche Teile im Inneren des Gerätes beschädigt werden und zum Kurzschluss oder Stromschlag führen. Damit technische Geräte für die jeweiligen Anwendungszwecke praxisgerecht und sicher einsetzbar sind, müssen die Gehäusearten bestimmten Belastungen standhalten.

Die Absicherung, die durch das Gehäuse gegeben ist, spezifiziert die IP-Schutzart nach DIN EN 60529. Der international Protection Code (IP xx) definiert mit zwei Kennziffern den Schutzgrad vor Berührung, Fremdkörper und Wasser. Dabei beschreibt die erste Kennziffer den Berührungsschutz und den Fremdkörperschutz, die zweite Kennziffer erklärt den Wasserschutz.

Erste Kennziffer und dessen Schutzgrad der mechanischen Belastbarkeit

Erste Kennziffer
Schutzgrad BerührungsschutzSchutzgrad Fremdkörperschutz
IP 0x
Kein BerührungsschutzKein Fremdkörperschutz
IP 1x
Schutz gegen großflächige Berührung (Handrücken)Schutz gegen feste Fremdkörper Ø > 50 mm
IP 2x
Schutz gegen Berührung mit einem FingerSchutz gegen feste Fremdkörper Ø > 12,5 mm
IP 3x
Schutz gegen Berührung mit Werkzeug/Draht o.ä. Ø > 2,5 mmSchutz gegen feste Fremdkörper Ø > 2,5 mm
IP 4x
Schutz gegen Berührung mit Werkzeug/Draht o.ä. Ø > 1 mmSchutz gegen feste Fremdkörper Ø > 1 mm
IP 5x
Schutz gegen Berührung mit Werkzeug/Draht o.ä. Ø > 1 mmSchutz gegen schädigenden Staub/Staubablagerungen
IP 6x
Schutz gegen Berührung mit Werkzeug/Draht o.ä. Ø > 1 mmStaubdicht

Zweite Kennziffer und dessen Schutzgrad für Wasserschutz

Zweite Kennziffer
Schutzgrad Wasserschutz
IP x0
Kein Wasserschutz
IP x1
Schutz gegen Tropfwasser
IP x2
Schutz gegen fallendes Tropfwasser bis zu 15° Neigung des Gehäuses
IP x3
Schutz gegen fallendes Sprühwasser bis zu 60° Neigung gegen die Senkrechte
IP x4
Schutz gegen Spritzwasser aus allseitigen Richtungen
IP x5
Schutz gegen Strahlwasser aus allseitigen Richtungen
IP x6
Schutz gegen starkes Strahlwasser aus allseitigen Richtungen
IP x7
Schutz gegen zeitweiliges untertauchen in Wasser
IP x8
Schutz gegen dauerhaftes Untertauchen in Wasser
IP x9
Schutz gegen Wasser bei Hochdruck-/Dampfstrahlreinigung

Die angegebenen Kennziffern der Schutzart bestimmen den Einsatzzweck, die Einsatzumgebung und in welchem Umfang das elektrische Gerät Umwelteinflüssen ausgesetzt werden darf. Eine Baustellenleuchte mit der Schutzart IP 44 bietet einen Schutz gegen Berührung mit Werkzeugen oder Drähten, Schutz gegen feste Fremdkörper als auch einen Schutz gegen Spritzwasser aus allen Richtungen. Dadurch sind Geräte mit der Schutzart IP 44 für die typischen Einsatzbedingungen auf Baustellen und in Gärten geeignet, da die elektrischen Bauteile vor hoher Luftfeuchtigkeit, Regen und Spritzwasser allseitig durch das Gehäuse geschützt sind. Zudem bietet ein Gerät mit einem international Protection Code von IP 44 auch Schutz gegen unbedachte Berührung, eine unsachgemäße Handhabung mit Werkzeugen sowie einen guten Schutz gegen feste Fremdkörper.
Für den Einsatz zum Beispiel in Autowaschanlagen oder in der Landwirtschaft eigenen sich Geräte mit den Schutzarten IP x6 oder IP x9.

IP-Code (Schutzart) – die Bedeutung der Ziffern

Die Schutzart nach DIN EN 60529 ist von IP 00 bis IP 68 klassifiziert. Während der IP-Code 00 keinen Berührungsschutz, Fremdkörperschutz oder Wasserschutz bietet, ist ein Gerät mit der Schutzart IP 68 staubdicht, wasserdicht und sicher vor Berührung. Geräte mit dieser Schutzart können zum Beispiel in Swimming Pools eingesetzt werden. Je höher der IP-Code ist, desto robusteren Belastungen kann das Gehäuse standhalten. Achten Sie beim Kauf Ihrer technischen Geräte auf den IP-Code der Schutzart in Bezug auf:

  • Berührungsschutz
  • Fremdkörperschutz
  • Wasserschutz

Nur so ist ein sicherer Einsatz bei den unterschiedlichen Anwendungsfällen möglich.

Toolineo empfiehlt