Bericht Spieltag 31

Der 31. Spieltag hielt keine Überraschungen bereit. Dass die Bayern ihr Heimspiel gegen Gladbach gewinnen, war vorauszusehen. Die Meisterschaft dürfte damit endgültig klar sein. Dortmund feiert Haaland, einen Sieg in letzter Sekunde und die Absicherung des Champions League-Platzes. Neun Punkte werden noch vergeben, der BVB hat zehn Punkte Vorsprung auf die Mönchengladbacher, die aktuell in der Europa League spielen würden. Die Fohlen haben diesen Platz aber mindestens sicher, denn Wolfsburg auf dem Qualifikationsplatz hat wiederum zehn Punkte Rückstand. Damit sind in der kommenden Saison neben Bayern, Dortmund und Gladbach auch Leverkusen uns Leipzig sicher international dabei.

Meisterschaft entschieden – Spannung im Abstiegskampf

Echte Spannung ist nach wie vor im Abstiegskampf drin. Paderborn als Schlusslicht mit acht Punkten Rückstand hat keine Chancen mehr auf den Klassenerhalt. Aber auf den Plätzen davor brennt ein erbitterter Kampf um den Ligaverbleib. Bremen (Vorletzter) und Düsseldorf (Relegationsplatz) sind Punktgleicht lediglich ein Tor trennt die beiden. Auf dem ersten sicheren Nichtabstiegsplatz (Platz 15) steht derzeit Mainz mit drei Punkten Vorsprung. Union Berlin mit sieben Punkten Vorsprung auf Düsseldorf dürfte gesichert sein.

Im Toolineo Bundesliga-Tippspiel haben es an diesem Spieltag zwei Teilnehmer punktgleich an die Spitze geschafft. „Bochumer1848“ und „miazia1729“ kommen beide auf starke 55 Punkte. Nur einen Punkt dahinter hat „UVUV“ den Tagessieg knapp verpasst. Alle drei haben die elf Punkte für das 1:1 zwischen Schalke und Leverkusen eingestrichen und auch für den Union-Sieg in Köln gab es ordentlich Punkte. Am Ende mussten wir das Los entscheiden lassen. Spieltagessieger und Gewinner des Dewalt Winkelschleifers ist „miazia1729“ geworden. Wir gratulieren ganz herzlich!

In der Gesamtwertung hat sich einiges getan. „miazia1729“ ist mit den 55 Punkten um secht Plätze auf Rang 12 geklettert und kann sich Hoffnungen auf einen Preis in der Gesamtwertung machen. An der Spitze steht noch immer „Joergibaer“ mit jetzt 786 Punkten. Allerdings hat „UVUV“ mit den 54 Punkten vom 31. Spieltag bis auf einen Punkt zum Führenden aufschließen können und rangiert jetzt mit 785 Punkten auf Platz 2.

Englische Woche in der Bundesliga

In der Bundesliga geht es Schlag auf Schlag weiter. Bereits am Dienstag und Mittwoch wird der 32. Spieltag ausgetragen. Den Auftakt machen die Gladbacher, die am Dienstag um 18.30 Uhr den VfL Wolfsburg empfangen. Ein interessantes Spiel. Gladbach will in die Champions League, Wolfsburg steht derzeit auf einem Qualifikationsplatz und will diesen auch verteidigen. Um 20.30 Uhr laden die Bremer zum einst umkämpften Klassiker gegen den FC Bayern. Doch so klar wie diesmal waren die Vorzeichen wohl selten. Bei noch drei verbleibenden Spielen kann Werder im Abstiegskampf jeden Zähler brauchen. Bayern dagegen jagt den eigenen Rekord von 101 Toren aus der Saison 1971/72. Interessant ist da, was Kontrahent Düsseldorf am Mittwoch in Leipzig macht. Auch hier ist die Favoritenrolle klar vergeben. Die Bullen haben die Teilnahme an der Champions League so gut wie in der Tasche – aber eben nur so gut wie. Mit einem Sieg in Düsseldorf wäre die Sache in trockenen Tüchern.

Sowohl in Bremen als auch in Düsseldorf beäugen sich an diesem Spieltag aber nicht nur gegenseitig. Mainz ist mit drei Punkten Vorsprung durchaus in Reichweite. Für die Pfälzer dürften die Trauben im Dortmunder Signal Iduna Park zu hoch hängen. Somit wäre jeder Punktgewinn an diesem Spieltag ein echter Big Point!

Für den Spieltagessieger im Toolineo Bundesliga-Tippspiel geht es am 32. Spieltag um ein 8-teiliges Blufixx-Set.