Frau mit gelben Kapsel Gehörschutz

Gehörschutz – Lärmbelastung am Arbeitsplatz

Die Arbeit auf Baustellen und Industriehallen ist üblicherweise mit Lärm in Verbindung zu bringen. Wer täglich Belastungen durch Lärm ausgesetzt ist, braucht einen angemessenen Gehörschutz, um seine Gesundheit nicht zu gefährden. Arbeitgeber müssen daher sicherstellen, dass die Gesundheit der Arbeitnehmer nicht durch Lärmbelastung gefährdet wird.

Ab wann ist ein Gehörschutz erforderlich?

Ein Gehörschutz muss der in der Arbeitsumgebung auftretenden Lärmbelastung angepasst sein. Geeigneter Gehörschutz ist erforderlich, damit die Mitarbeiter in lärmenden Arbeitsumgebungen nicht unnötig belastet werden. Bereits ab einer Lärmeinwirkung von 60 Dezibel reagiert der Körper physisch und psychisch. Schon geringe Lärmeinwirkungen können die Herzfrequenz und den Blutdruck verändern. Lärmeinwirkungen können dem Gehör dauerhafte und irreparable Schäden zufügen:

  • Gehörschäden
  • Höreinbußen
  • Lärmschwerhörigkeit
  • Schalltrauma
  • Tinnitus
  • Kopfschmerzen
  • Bluthochdruck
  • Konzentrationsstörungen
  • Reizbarkeit

Während das Auge durch das Lid einen natürlichen Schutzmechanismus hat, ist das Ohr ein Sinnesorgan, welches mit keiner natürlichen Abwehr ausgestattet ist. Bei starker Lärmeinwirkung neigt man dazu, sich die Ohren mit den Händen zuzuhalten oder die Finger in die Ohren zu stecken, um den Lärm zu dämmen. Ein Schutzmechanismus, der im Arbeitsalltag jedoch nicht praktikabel ist. Um Schädigungen des Gehörs zu vermeiden und somit den Schutz vor Lärmbelastungen am Arbeitsplatz zu erhöhen, ist der Einsatz von Gehörschützern notwendig. Ab einer dauerhaften Lärmeinwirkung von 85 dB ist die Benutzung von Gehörschutz vorgeschrieben. Die Gehörschutz-Vorschriften sind in der DGUV-Regel 112-194 ausgeführt und klären über den zulässigen Lärmpegel am Arbeitsplatz auf.

DGUV: Gemeinsam gegen den Lärm (Video)

Wie hoch der Lautstärkepegel in verschiedenen Situationen ist, kann mit einem Geräuschpegelmesser ermittelt werden. Welcher Schallpegel eine Schallquelle haben kann, macht die Tabelle deutlich.

Lärm – wie laut ist was?

SchallquelleSchallpegel
Schmerzschwelleab 130 dB
Flüstern, Atemgeräusche, Blätterrascheln, ruhiger Wohnraumca. 10 bis 40 dB
Normale Unterhaltung, verkehrsberuhigtes Wohnviertel, Fernseher Zimmerlautstärkeca. 40 bis 60 dB
PKW, Großraumbüroca. 60 bis 80 dB
Mittlerer Straßenverkehr, Schwerlastverkehrca. 80 bis 95 dB
Presslufthammer, Kreissäge, Rockkonzerteca. 95 bis 120 dB
Startendes Düsenflugzeug, Düsentriebwerk in 25ca. 120 bis 140 dB
Gehörschäden bei kurzzeitiger Reizungab 120 dB

Welcher Gehörschutz ist geeignet?

Um für die erforderliche Sicherheit bei Lärmbelastungen am Arbeitsplatz zu sorgen, kann der Arbeitgeber technische, organisatorische und/oder persönliche Schutzmaßnahmen treffen.  Zu den persönlichen Schutzmaßnahmen gehört das Tragen von geeignetem Gehörschutz als Bestandteil der PSA. Gehörschutzstöpsel, Kapselgehörschutz und Otoplastiken bieten unterschiedlich starke Lärmdämmung und tragen somit zur Arbeitssicherheit bei. Lärmschutz empfiehlt sich auch im privaten Bereich. Bei der Arbeit mit Elektrogeräten oder in lauten Umgebungen wie Flughäfen und auf Konzerten ist der Lärmschutz auch für Privatpersonen wichtig.

Der SNR-Wert – auf die Dämmung kommt es an

Unabhängig davon, ob man Kapselgehörschützer, Gehörschutzstöpsel oder Otoplastiken nutzt, bei der Auswahl des passenden Gehörschutzes gilt es, auf den SNR-Wert (Single Number Rating) zu achten. Der SNR-Wert gibt an, um wie viel Dezibel der Schallpegel reduziert wird. Je höher der SNR, desto besser die Dämmung des Lärms und somit der Schutz des Gehörs. Dieser Dämmwert, der den Schallpegel reduziert, wird in Dezibel (dB) angegeben. Ohrstöpsel und Kapselgehörschützer gibt es mit:

Gehörschutz Schild

  • Leichter Dämmung (SNR bis 20 dB)
  • Mittlere bis starke Dämmung (SNR von 20 dB – 30 dB)
  • Sehr starke Dämmung (SNR ab 30 dB bis 40 dB)

Um die Schutzwirkung bei beispielsweise der Arbeit mit einer Kreissäge zu ermitteln, wird der Dämmwert des Gehörschutzes vom Lautstärkepegel abgezogen. Bei einem Lautstärkepegel von 100 Dezibel, der bei der Arbeit mit einer Kreissäge auftreten kann, empfehlen sich Gehörschützer mit einem hohen SNR ab 30 dB.

Die Gehörschutzarten

Wer auf der Suche nach einem geeigneten Gehörschutz ist, hat die Auswahl aus unterschiedlichen Modellen. Für den Gehörschutz gegen Lärm am Arbeitsplatz bieten sich Lösungen, die nicht nur die Sicherheit, sondern auch die persönlichen Anforderungen an den Tragekomfort berücksichtigen.

  • Kapselgehörschutz
  • Gehörschutzstöpsel
  • Otoplastiken

Kapselgehörschutz

Für sehr starke Lärmbelastungen sind Kapselgehörschützer gut geeignet. Zudem sind sie praktisch für den vorübergehenden Gebrauch, wenn häufiges Auf- und Absetzen erforderlich ist. Personen, die mit Gehörschutzstöpseln nicht zurechtkommen oder diese aufgrund des Materials nicht vertragen, sind Kapselgehörschützer ideal. Je nach Ausführung sind Kapselgehörschützer mit Kopfbügel, Nackenbügel oder mit einem Universalbügel verfügbar. Bei Dauerbelastungen sind passive Gehörschützer empfehlenswert, da diese das Gehör vollkommen vom Lärmpegel abschirmen. Ein aktiver Kapselgehörschützer hat eine pegelabhängige Schalldämmung. Diese ist bei unregelmäßig und plötzlich auftretenden Lärmspitzen geeignet. Dabei wirkt die Dämmung gezielt, ermöglicht aber trotzdem eine Kommunikation mit den Kollegen.

Gehörschutzstöpsel

Der Einsatz von Gehörschutzstöpsel eignet sich gut bei andauernder Lärmeinwirkung. Bei gleichzeitiger Benutzung von Brillen, Augen-, Kopf- oder Atemschutz sind Ohrstöpsel von Vorteil, da diese in den Gehörgang eingeführt werden und somit nicht störend wirken. Stöpsel, die zusätzlich zum Kapselschutz getragen werden, erhöhen zudem die Schalldämmung zusätzlich.
Die gängigen Gehörschutzstöpsel sind aus formbarem Wachs, Schaumstoff oder Silikon hergestellt. Ohrstöpsel sind mit Bügel als Bügelstöpsel und auch mit Verbindungsschnur erhältlich. Ohrstöpsel mit Schnur sind jedoch an Maschinen mit rotierenden Teilen nicht erlaubt.
Gehörschutzstöpsel in entsprechenden Spender sind gemäß der Arbeitsschutz-Bestimmungen an zentralen Punkten platzierbar und ermöglichen somit mehreren Mitarbeitern einen Zugriff darauf.

Otoplastiken

Für Mitarbeiter, die bei den Tätigkeiten immer einen Gehörschutz tragen müssen, sind Otoplastiken sehr empfehlenswert. Otoplastiken werden maßgerecht auf den Gehörgang bei einem Hörgeräteakustiker gefertigt. Durch die individuelle Anpassung in den Gehörgang, bietet diese Variante nicht nur eine sehr gute Dämmung, sondern auch einen hervorragenden Tragekomfort. Otoplastiken werden entweder aus Acryl, hartem Kunststoff oder Silikon hergestellt. Mit Filterelementen, die in die Otoplastiken einsetzbar sind, kann die Lärmreduzierung  auf die Gegebenheiten angepasst werden. Fullblock-Otoplastiken können eine Schalldämmung bis 40 dB erreichen und sind somit einen besonders guten Schutz.

Toolineo empfiehlt

schwarz-grüne Kapselgehörschützer Secure 1H von HellbergHellberg® - Kapselgehörschutz Secure 1H

Dieser Kapselgehörschutz bietet einen SNR-Wert von 26 dB und schützt das Gehör vor Schäden in lauten Arbeitsumgebungen, wie sie auf Baustellen oder in der Industrie auftreten können.
gelber Kapselgehörschutz PELTOR SNR 27dB von 3M™3M™ - Kapselgehörschutz PELTOR™ Optime SNR 27dB

Dieser Gehörschützer eignet sich für Bereiche mit einer mäßigen Lärmbelastung, wie z.B. Werkstätten, Metallbetrieben oder Druckereien.
Geräuschpegelmessgerät Sound-Test-Master von Laserline®Laserliner® - Geräuchpegelmessgerät Sound Test-Master

Das Geräuschpegelmessgerät wird zur präzisen Messung von Lautstärken und Geräuschintensitäten genutzt. Für die einfache Bedienung und Ablesbarkeit in jeder Umgebung ist das Geräuschpegelmessgerät mit einem beleuchteten LCD-Display ausgestattet.
schwarz-graues Ersatz-Hygieneset für Kapselgehörschutz X3 von 3M™3M™ - Hygieneset PELTOR™ HYX3, schwarz

Das Hygieneset für den Kapselgehörschutz X3 von 3M™ dient als Ersatz für schadhafte, verschmutzte oder kontaminierte Dichtringe und Dämmeinlagen.
blau-gelber Bügelgehörschützer EAR CAPS von 3M™3M™ - Bügelgehörschützer E-A-R CAPS™ EC01000, SNR 23dB

Der Bügelgehörschutz ist ein Einwegschutz für das Gehör. Er kann beispielsweise von Besuchern bei Rundgängen in der Betriebsstätte verwendet werden, eignet sich aber auch für den Einsatz in Industrie und Werkstatt.
gelbe Mehrweg Gehörschutzstöpsel mit Schnur von BoschBosch - Gehörschutzstöpsel-Mehrweg EP PLC27 EN 352

Diese Mehrweg-Gehörschutzstöpsel mit Schnur sind für den Einsatz in Arbeitsbereichen mit mittlerer Lärmbelastung geeignet.
Gehörschutzspender mit orangen Gehörschutzstöpsel SNR 37 dB von FORTISFORTIS - Gehörschutzspender, orange, SNR 37dB

Dieser nachfüllbare Spender dient der schnellen, wirtschaftlichen und hygienischen Ausgabe von Gehörschutzstöpseln.
Lila Gehörschutzstöpsel Rockets von MOLDEX®MOLDEX® - Gehörschutzstöpsel Rockets® Cord 6411, lila

Diese Mehrweg-Gehörschutzstöpsel mit einem Dämmwert von SNR 30 dB eignen sich für den Einsatz in lärmenden Umgebungen. Einen angenehmen Tragekomfort bieten die Stöpsel dank der weichen Lamellen aus hautverträglichem TPE-Material.