Zwei Bauarbeiter mit Atemschutzmasken

Atemschutzmasken richtig auswählen

Der Schutz der Atemwege mit Atemschutzmasken ist ein wichtiger Faktor bei der persönlichen Schutzausrüstung (PSA). Mitarbeiter des Handwerks und in der Industrie müssen aufgrund der Arbeitsumgebung oder der Tätigkeit die Atemwege vor schädlichen Partikeln, Gasen oder Dämpfen schützen. Das Tragen einer Atemschutzmaske ist für viele Berufsgruppen unerlässlich. 

Der hohe Stellenwert des Atemschutzes

Beim richtigen Atemschutz geht es um mehr als um die Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen – es geht darum, Ihre Gesundheit nachhaltig zu schützen sowie Ihre Arbeitsfähigkeit und Ihre Lebensqualität zu erhalten. Schädliche Substanzen sind oft nicht sichtbar, daher kann man ihnen nicht einfach aus dem Weg gehen. Ein feines Staubpartikel beispielsweise benötigt über 7 Stunden, bis es den Boden wieder erreicht. So lange kann es eingeatmet werden und die Atemwege schädigen. Die daraus resultierenden Gesundheitsbeschwerden und die Behandlungskosten chronischer Erkrankungen können für Betroffene und Unternehmer oft folgenschwer sein. Aus diesem Grund ist der Atemschutz gesetzlich vorgeschrieben.

Damit die Atemwege sicher vor Gefahrstoffe geschützt sind, muss die Atemschutzmaske entsprechend dem Arbeitsumfeld und der Tätigkeit passend ausgewählt sein. In diesem Ratgeber erfahren Sie, welche Kriterien bei der Auswahl der geeigneten Atemschutzmaske zu beachten sind, welche unterschiedlichen Maskentypen es gibt und was es mit den Schutzstufen und Filtertypen auf sich hat.

3M™ Arbeitsschutz: Die Sicherheits-Checker (Video)

Die unterschiedlichen Atemschutzmasken

Von der einfachen Feinstaubmaske bis zum komplexen Vollmaskensystem bietet der Markt eine große Vielfalt von Schutzmasken. Aktuell verfügbar sind umgebungsluftabhängige Einweg- und Mehrweg-Schutzmasken:

  • Atemschutzmasken gegen Partikel
  • Atemschutzmasken mit Filtern gegen Gase und Dämpfe
  • Atemschutzmasken mit Kombinationsfilter gegen Partikeln, Gase und Dämpfe
EinwegMehrweg
FeinstaubmaskeHalbmaskeHalbmaske mit WechselfilterVollmaske mit Kombinationsfilter
FeinstaubmaskeHalbmaskeHalbmaske mit WechselfilterVollmaske mit Kombifilter
Atemschutzmaske gegen Partikel
Atemschutzmaske mit Kombinationsfilter gegen Gase, Dämpfe und Partikel

Schutzstufen und Filtertypen

Entstehen bei der Arbeit gefährliche Stäube, Rauch oder Nebel, schützen diese partikelfiltrierenden Atemschutzmasken den Träger vor dem Einatmen schädlicher Partikel sowie wässriger oder öliger Aerosole.

Die 3 Schutzstufen der Partikelmasken

Die 3 Schutzklassen (gemäß DIN EN 149) der partikelfiltrierenden Atemschutzmasken werden nach der Anzahl der gefilterten Partikel unterschieden. Der partikelfiltrierende Atemschutz (Filtering Face Piece FFP) unterscheidet sich in den 3 Stufen FFP1, FFP2 und FFP 3. Je mehr Partikel gefiltert werden müssen, desto mehr Lagen Filtermaterial kommen zum Einsatz.

FFP1 (gelb):  Atemmasken dieser Stufe filtern mindestens 80 Prozent der Partikel und bieten eine geringe Schutzwirkung. Sie sollten bei Arbeiten mit störendem Staub oder Rauch eingesetzt werden, der keine gesundheitsschädigende Wirkung hat, z. B. bei Kehrarbeiten auf Baustellen.

FFP2 (blau): Atemmasken dieser Stufe filtern mindestens 94 Prozent der Partikel und bieten eine mittlere Schutzwirkung gegen gesundheitsschädliche, feste und flüssige Partikel, die durch mechanische und thermische Prozesse, wie beispielsweise bei Schweißarbeiten, auftreten.

FFP3 (rot): Atemmasken dieser Stufe filtern mindestens 99 Prozent der Partikel und schützen vor giftigen, festen und flüssigen Partikeln sowie gegen Sporen, Bakterien, Viren und Enzymen.

Zusätzliche Kennzeichnung: Wiederverwendbarkeit

KennzeichnungBedeutung
N
R
Not Reusable = nicht wiederwendbar
RReusable = wiederverwendbar
Dieser Filtertyp darf für mehr als eine Arbeitsschicht gegen feste und flüssige Partikel eingesetzt werden
DFür erhöhte Feinstaubbelastung (geringere Staubeinspeicherung = geringer Anstieg des Atemwiderstands

Atemschutzmasken mit kombinierten Filtern

Bei Arbeiten mit lösungsmittelhaltigen Stoffen und Säuren, zum Beispiel beim Kleben von Teppichböden, werden Schutzmasken mit kombinierten Filtern verwendet. Sie werden je nach Aufnahmevermögen für die verschiedenen Gase und Dämpfe in Filtertypen und -klassen eingestuft und gekennzeichnet:

FiltertypKennfarbeGefahrstoffe
AbraunOrganische Dämpfe mit einem Siedepunkt über 65 °C wie beispielsweise Lösemittel (Terpentin, Nitro-Verdünnung, Benzin, PER, Xylol
AXbraunOrganische Dämpfe/Verbindungen mit einem Siedepunkt unter 65°C
BgrauAnorganische Gase wie beispielsweise Chlor, Brom, Schwefelwasserstoff
EgelbSäuren wie Schwefeldioxid, Hydrogenchlorid, etc.
KgrünAmmoniak
HGrot-weißQuecksilber
COschwarzKohlenmonoxid
ABEK-Kombinierter Schutz gegen Dämpfe und Gase
PweißSchutz gegen Partikel
Quelle: DGUV Regel 112-190, Stand Dezember 2011

Filterklassifizierung nach Aufnahmevermögen

Je nach Gas-Aufnahmevermögen werden die Filter für Gase und Dämpfe in 3 Klassen eingeteilt. Die Filterklasse gibt an wie stark der Arbeitsplatzgrenzwert (AGW) überschritten werden darf.

  • Klasse 1 (geringe Kapazität)
  • Klasse 2 (mittlere Kapazität)
  • Klasse 3 (hohe Kapazität)

Bei Atemschutzmasken mit kombinierten Filtern erfolgt die Schutzklasseneinteilung des Partikelfilters nach den gleichen Kriterien wie der oben beschriebenen Schutzklassen FFP1 bis FFP3.

Schutzklassenempfehlung

Die unten angegebenen Schutzstufen und Filterklassen sind unverbindliche Empfehlungen, basierend auf der DGUV-Regel 112-190 (ehem. BGR 190). http://publikationen.dguv.de/dguv/pdf/10002/r-190.pdf

Bitte beachten Sie: Auswahl und Einsatz des richtigen Atemschutzes benötigt eine detaillierte Analyse des Arbeitsplatzes und der dort eingesetzten Gefahrstoffe. Hierzu sind zwingend die gesetzlichen Regelungen und Vorschriften zu beachten. Bitte beachten Sie auch die Hinweise in den Gebrauchsanleitungen der jeweiligen Atemschutzmasken.

Haben Sie Fragen rund um das Thema Atemschutz oder wünschen Sie eine Beratung für Ihren individuellen Anwendungsfall? Bei toolineo.de stehen erfahrene Fachhändler beratend und kompetent zur Verfügung.

Toolineo empfiehlt

3M Atemschutzmaske FFP2 weiß3M™ - Atemschutzmaske 8822A, FFP2, 4-Punkt, weiß

Diese Feinstaubmaske mit der Filterschutzklasse FFP2 eignet sich zum Schutz der Atemwege bei Schleif-, Bohr- und Sägearbeiten sowie bei der Schimmelentfernung.
3M Halbmaske FFABEKP3RD blau3M™ - Halbmaske 4279, blau

Die Atemschutzmaske ist wartungsfrei und schützt wirkungsvoll vor vielen gängigen Gasen, Dämpfen und Partikeln im Industrieumfeld. Die Komplettmaske ist sofort einsetzbar dank der komfortablen Bänder und einer einfach zu handhabenden Kopfhalterung.
Sekur Vollmaske, gelbsekur - Vollmaske C 607, 5-Punkt-Bebänderung

Die Atemschutzvollmaske filtert die Umgebungsluft und bietet dem gesamten Gesicht Schutz vor Dämpfen, Stäuben und Gasen. Um einen niedrigen Ausatemwiderstand zu ermöglichen, sind an der Maske zwei Ausatemventile mit einer Vorkammer angebracht.
3M Lakiermasken-Set3M™ - Lackiermasken-Set 50734, A2 P3

Dieses Lackiermasken-Set mit der Filterschutzklasse A2 P3 schützt die Atemwege vor Dämpfe, Gase und Partikel. Die Atemschutzmaske ist für die Arbeit in der Farb- und Lackindustrie geeignet.
2 Partikel Einlegefilter für Bajonettaufnahme3M™ - Partikel-Einlegefilter 5911, P1

Dieser Partikelfilter eignet sich für den Einsatz in Atemschutzmasken, die für alle Arbeiten mit hohem Staubaufkommen, Hochdruckreinigungen sowie für Haushaltsarbeiten verwendet werden.
Sekur Partikelfilter mit Rundgewindesekur - Partikelfilter 230, P3, Rundgewinde

Der Partikelfilter ist für den Schutz gegen giftige und hochgiftige Schwebstoffe sowie Staubpartikel geeignet.
3M Gas- und Kombinationsfilter A13M™ - Gas- und Kombinationsfilter 6051, A1

Dieser Kombinationsfilter ist in Halb- und Vollmasken einsetzbar. Einen Schutz vor organische Gase und Dämpfe bietet der Filter mit der Schutzstufe A1.